Kultur

MatanVizel / Pixabay

Kultur – offen, vielfältig und für Alle!

Zentral für mein politisches Engagement ist ein breiter Begriff von Kultur. Kultur bedeutet für mich mehr als Unterhaltung und Spaß. Kultur stellt für mich den Kitt der Gesellschaft dar. Mein Kulturverständnis reicht von der Darmstädter Ultra-Szene bis zu einer Giuseppe Verdi Oper im Staatstheater, von der Graffiti-Wall in der Lincoln-Siedlung bis zu den Andy Warhol Werken im Landesmuseum. Entscheidend ist für mich ein inklusives Kulturverständnis, welches keine Ausdrucksform – und keine Menschen – ausschließt!

Kultur und Medien – für ein kreatives Hessen

Vor unserer Regierungsbeteiligung lag der Schwerpunkt der Kulturpolitik in Hessen auf den Ballungszentren und auf der sogenannten Hochkultur. In den vergangenen fünf Jahren haben wir GRÜNE der hessischen Kulturpolitik eine neue Richtung gegeben: Unter anderem haben wir die Mittel für Soziokultur verdoppelt. Bei der parallel zur Landtagswahl stattfindenden Volksabstimmung über eine neue Verfassung wollen wir die Förderung der Kultur als Staatsziel in das „Grundgesetzt“ Hessens einfügen, um der Relevanz gerecht zu werden.

Zudem möchten wir dem Mangel an Ausstellungsflächen und Proberäumen bei kommen und entsprechende Programme aufsetzen. Hier wäre es beispielsweise denkbar, leerstehende Landesliegenschaften kurzfristig zur Verfügung zu stellen. Zur Verbesserung der Beschäftigungssituationen von Künstlerinnen und Künstlern setzen wir uns für eine Mindestausstellungsvergütung bei landeseigenen Institutionen ein.

Free-Photos / Pixabay

Generelles Tanzverbot überwinden

Persönliche Freiheiten gehen über Traditionen hinweg. Wir wollen das derzeit gültige Tanzverbot an Feier- und Gedenktagen überwinden. Damit jedoch bei konkreten Konflikten keine zeitraubenden Gerichtsentscheidungen herbeigeführt werden, sollen religiöse Feierlichkeiten an diesen Tagen Vorrang haben.